Ich lade...

Das städtische Kulturforum

Am 18. Janu­ar 2016 ver­an­stal­tet die Stadt Bern ein ers­tes Kul­tur­fo­rum. Es ist ein wei­te­rer Ver­su­ch der Abtei­lung Kul­tu­rel­les, in der Kom­mu­ni­ka­ti­on die Türen zu öff­nen. Doch just die­se sind bereits wie­der zu, denn der Gemein­de­rat hat schon zwei Wochen zuvor die Basis der ent­ste­hen­den Kul­tur­stra­te­gie der Stadt bewil­ligt – noch bevor die Debat­te mit der Kul­tur­sze­ne los­ge­tre­ten wur­de. So macht das wirk­li­ch kei­nen Sinn und zeigt ehr­li­ch, wie ernst­haft die Stadt sich bemüht, den Dia­log ein­zu­däm­men.

An die­ser Stel­le sei auch erwähnt, dass es kein ein­zi­ges offi­zi­el­les Gespräch zwi­schen der Pro­jekt­lei­tung der neu­en Stra­te­gie und den Ver­ant­wort­li­chen der Ber­ner Kul­tur­kon­fe­renz gege­ben hat.

Hier, was die Medi­en im Vor­feld berich­ten…